Die Zukunft des Mobilfunks liegt in Darmstadt

29.06.2012

Die Zukunft des Mobilfunks liegt in Darmstadt

Team der TU Darmstadt gewinnt internationalen Fallstudienwettbewerb von Rohde & Schwarz und dem VDE

Überzeugend, kreativ und technisch absolut sattelfest: So präsentierten sich die Studierenden Mark Ryan Balthasar, Patricia Binder, Lisa Hesse, Fabio Nikolay und Cevin Sehrt von der TU Darmstadt am 21. und 22. Juni 2012 in München. Im Finale des neunten internationalen Fallstudienwettbewerbs von Rohde & Schwarz und dem VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik) konnte sich das fünfköpfige Team „Shannon's Hounds“ erfolgreich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Unter dem Motto „Engineer the future! Die Zukunft des Mobilfunks liegt in Ihrer Hand“ traten die Darmstädter gegen 10 Teams aus Deutschland und Singapur an. Dabei galt es, eine hochkarätige Jury durch Wissen und Können rund um den neuen Mobilfunkstandard LTE sowie Organisationstalent, Teamfähigkeit und Präsentationsgeschick zu überzeugen.

Sieger des Fallstudienwettbewerbs 2012
Sieger des Fallstudienwettbewerbs 2012

Im Fokus des internationalen Wettstreits, an dem insgesamt 220 Studierende aus Deutschland und Singapur teilnahmen, stand die Entwicklung eines Multitechnologie-Mobilfunktesters. Während der Vorrunden mussten sich die Teams in nur rund viereinhalb Stunden einen Überblick über aktuelle Mobilfunkstandards, deren Schnittstellen und Applikationen verschaffen. Die komplexen Aufgaben bezogen sich dabei auf alle sieben ISO/OSI-Layer eines LTE-Mobilfunknetzes. So galt es beispielsweise, typische Mobilfunkmessungen, die an einem Endgerät durchgeführt werden, den entsprechenden Layern zuzuordnen.

Beim Finale in der Münchner Firmenzentrale von Rohde & Schwarz standen neben theoretischen vor allem praktische Aufgaben im Vordergrund. Der Clou: Die Jungingenieure konnten mit modernster Messtechnik von Rohde & Schwarz an der Lösung der Aufgaben tüfteln, so zum Beispiel mit dem Mobilfunktester R&S CMW500. Verschiedene Geräteaufbauten ermöglichten ein sehr praxisnahes Arbeiten.

Die Darmstädter Studierenden der Nachrichtentechnik bekamen für ihre herausragende Leistung jeder ein nagelneues Apple iPad und 2.000 Euro für ihre Universität. „Dass wir gewinnen würden, war für uns weder vor der Vorrunde in Darmstadt, noch vor dem Finale absehbar. Wir haben den Wettbewerb genutzt um Neues kennenzulernen. Wir möchten das Geld gerne so investieren, dass es der gesamten Studierendenschaft der Nachrichtentechnik zu Gute kommt“, so die strahlenden Sieger.

Das nebenstehende Photo zeigt Thomas Rösner (links) und Stefan Diebenbusch (rechts) von Rohde & Schwarz, die den Gewinnern des Fallstudienwettbewerbs 2012 gratulieren: Lisa Hesse, Patricia Binder, Mark Balthasar, Fabio Nikolay und Cevin Sehrt von der TU Darmstadt (von links nach rechts).

zur Liste